Aktuelles

23./24. September 2017: Herzlich willkommen zu unserem 3. Voltigierturnier!

In der letzten August-Woche war der offizielle Nennungsschluss für unser diesjähriges Voltigierturnier und wir freuen uns auf ein Rekord-Starterfeld mit Teilnehmern aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Elsass. Der Zeitplan ist jetzt online! Am Samstag finden die WBO-Wettbewerbe für Kinder und Turniereinsteiger statt. Am Sonntag geht es in Einzel- und Gruppenprüfungen bis Klasse S um die Südbadischen Meisterschaften 2017.

15. Oktober 2017: WBO-Turnier des Ortenauer Reiterrings in Kehl-Sundheim

Wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder Gastgeber zu sein für das beliebte Jugendturnier des Ortenauer Reiterrings, zu dem wir wieder viele Kinder, Jugendliche und Junge Reiter/innen begrüßen möchten. Die Ausschreibung könnt Ihr hier auf unserer Website herunterladen. Sie steht dieses Mal nicht im Reiterjournal und Ihr könnt auch nicht über Nennung-Online nennen, sondern bitte per Post oder E-Mail an Melanie Barth. Bitte sagt dies auch in Eurem Verein weiter!

Download
Ausschreibung WBO-Jugendturnier des Ortenauer Reiterrings in Kehl-Sundheim
Nennungsschluss 21. September 2017
Ausschreibung WBO-Tag Kehl-Sundheim 2017
Adobe Acrobat Dokument 118.3 KB

Einladung zum Reitabzeichenlehrgang in den Herbstferien

Bis 14. Oktober können sich Interessierte zum Herbstlehrgang mit Claudia Uecker anmelden. Hier findet Ihr alle Infos zum Lehrgang und zur Anmeldung.

Hier geht's zum Rückblick auf unser großes Reitturnier vom 8. + 9. Juli 2017

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten und bedanken uns für die fairen und schön anzusehenden Ritte!

Ein großes Dankeschön auch an unsere zahlreichen Sponsoren von Geld- und Sachpreisen, Anzeigenwerbung in unserer Turnierzeitung und von Preisen für unsere Tombola!

Und natürlich herzlichst Danke an unsere zahlreichen Helfer im Turnierbüro, an den Richtertischen, am Mikro, im Parcours, in der Küche und im Bewirtungszelt, am Waffelstand, am Wein- und Bierstand, beim Kinder- und Schauprogramm, Danke an unsere Richter und Parcoursbauer unsere Meldestelle und an das Rote Kreuz. Und:Danke an Petrus, der uns trotz eines schwül-heißen Samstags insgesamt doch ein passables Wochenendwetter beschert hat! Wir dürfen dank Eurer Mithilfe auf zwei perekte Turniertage zurückblicken.

Der Sieger im Großen Preis von Kehl Markus Dreher mit Daytona, Oberbürgermeister Toni Vetrano, Vereinsvorsitzende Brunhilde Raabe, von der Sparkassen-Filiale Sundheim Margit Ehmig
Der Sieger im Großen Preis von Kehl Markus Dreher mit Daytona, Oberbürgermeister Toni Vetrano, Vereinsvorsitzende Brunhilde Raabe, von der Sparkassen-Filiale Sundheim Margit Ehmig

Markus Dreher siegt im Großen Preis der Stadt Kehl

 

18 Paare traten am Sonntagnachmittag zum Finalspringen des gut besuchten Sundheimer Reitturniers an. Auch die noch amtierende Landesmeisterin der Springreiteramazonen Julia Beck, die für den RV Lahr startet, war mit drei Pferden am Start. Der beste Umlauf gelang ihr mit dem Vorjahressieger von Kehl-Sundheim, Belmondo Z. Sie ritt den 14-jährigen Wallach, mit dem sie tags zuvor bereits den German Horse Pellets Preis der Klasse M* gewonnen hatte, in couragiertem Tempo durch die Siegerrunde, touchierte aber am Einsprung zur Kombination die Stange. Trotz Bestzeit von nur 29,69 sec. war nach dem Abwurf nur der vierte Platz drin. Als dritter Starter in der Siegerrunde blieb Markus Dreher von der TSG Breisgau fehlerfrei in der Bestzeit von 31,42 sec. Nur das letzte Paar, Sofia Köninger vom RC Achern und ihr Hengst Cliff H hätten ihm beinahe noch den Sieg streitig gemacht. Die südbadische Juniorenmeisterin war lediglich 0,07 sec. langsamer als Dreher auf seiner Stute Daytona und kam somit knapp geschlagen auf Platz Zwei im Großen Preis der Stadt Kehl, der traditionsgemäß von der Sparkasse Hanauerland präsentiert wird und das Turnierwochenende als sportlicher Höhepunkt abschließt.

 

Die jungen Schutterwälder Amazonen lassen im  Messe Offenburg-Ortenau Cup der Konkurrenz keine Chance!

Rebecca Osswald (Schutterwald) siegte mit einer Nullrunde in der Bestzeit von 46,36 sec. Auch ihre Vereinskollegin Lea Winkler war mit 48,63 sec. schnell unterwegs und sicherte sich den zweiten Platz. Mit 49,35 sec. ließ auch Alina Raabe vom gastgebenden Kehler Reitverein nichts anbrennen und sicherte sich mit ihrer Stute GS Perla den dritten Platz.

Das Wochenende unserer Alina Raabe:

Vier Platzierungen in Springprüfungen der Klasse A und L gehen auf die Erfolgsbilanz der erst 14-jährigen Tochter unserer Vereinsvorsitzenden. Auf ihrer quirligen Stute GS Perla überzeugte Alina mit flotten und harmonischen Runden. So wurde sie Vierte in der Badenova-Springtour der Klasse L, Vierte in der A*-Qualifikation zum Landesjugendcup 2017 und eine weiße Schleife für Platz Drei gab es für das Paar im Springen der Messe Offenburg-Ortenau, außerdem noch einen neunten Platz im 2*-A-Springen. Herzlichen Glückwunsch zu diesen vielen tollen Platzierungen!

Kehl-Sundheimer erfolgreich bei den Ichenheim Classics: Die Siegerin im Kids Cup 2017 in Ichenheim heißt Alina Christine Raabe! Wir gratulieren unserer jungen Amazone und ihrer Stute GS Perla zum Sieg in der Stilspringprüfung der Klasse A** mit Stechen. Somit ist sie qualifiziert für das Finale im September in Villingendorf. Gut gemacht!!!!!

 

Am Samstagabend bereicherten unsere Voltis mit einer bunten Schaunummer das Abendprogramm. Am kommenden Wochenende starten sie beim Championat der Landesmeisterschaften der Voltigierer in Biberach/Riss. Wir drücken die Daumen!

Gelungener Gelsassenheitstag am Sonntag, 11. Juni 2017

Simone Stiefel und Britta Zimmer organisierten für uns ein Gelassenheitstraining, an dem alle Interessierten teilnehmen konnten. Es war ein netter Spaß für Rösser und Reiter und alle freuten sich über die Abwechslung im Trainingsalltag. Hier geht's zum Bericht von Simone Stiefel.

1.-Mai-Ausflug der Vereinsjugend zum Barfußpark Dornstetten

Dass sie durchaus nicht zimperlich sind, bewiesen am 1. Mai rund 20 Kinder und Jugendliche des Reitvereins Kehl-Sundheim bei einem gemeinsamen Ausflug zum Barfußpark Dornstetten bei Freudenstadt. Trotz eisiger Temperaturen um die 5°C und Regenschauer zeigten sie Durchhaltevermögen und absolvierten den 2,4 km langen Rundkurs größtenteils barfuß. Dabei standen unterschiedliche Beläge, wie Rindenmulch, Kies, Lehm und sogar Glasscherben, auf dem Programm.Getreu nach dem Motto „Mairegen macht schön“ ließen sie sich die Stimmung vom bescheidenen Wetter nicht vermiesen und hatten einen Riesenspaß. Zum Abschluss konnten sich die Heimkehrer im Reiterstübchen aufwärmen und sich bei Grillwürsten, Steaks und Salatbuffet stärken. Bald findet Ihr hier noch ein paar tolle Fotos.