Reitturnier 5. - 7. Juli 2019

mit Wettbewerben für Reiter/innen mit Handicap, Qualifikationen zum Landesjugendcup Springen 2019 für Junioren, zur Ringmeisterschaft Dressur des Ortenauer Reiterrings, zum Badenova-Spring-Cup 2019 und zur BadenClassics Regio-Tour 2020

Wieder einmal Ralf Hönig: Sieg im M*-Springen um den Preis der Stadt Kehl und der Sparkasse Hanauerland

Der für die TSG Durmersheim Hardt startende Bühler Ralf Hönig war mit drei Pferden zur Finalprüfung am Sonntagnachmittag angetreten. Mit Little Ron und Balthasar platzierte er sich auf Rang 5 und 9. Im Sattel von Ronja ritt er in nur 31,41 sec. in der Siegerrunde auf Platz 1. In der Hauptprüfung der Dressurreiter der Klasse M ritt Thekla Wenzel von den Pferdefreunden Oberbruch auf Top Napoleon zum Sieg.

 

 

 

Die Hitzewelle machte am vergangenen Sundheimer Turnierwochenende für die sportlich aktiven Reiter und ihre Pferde eine Pause, so dass die Teilnehmer gute Bedingungen vorfanden und viele Zuschauer die Finalprüfungen am Sonntagnachmittag auf der Reitanlage mitverfolgten. Die jungen Pferdefreunde erfreuten sich am Kinderprogramm mit Kutschfahrten und Ponyreiten und auch ein Ritt auf „Movie“, dem elektrischen Trainingspferd der Voltigierer, war sehr begehrt.

 

 

 

Spannung bis zuletzt im Preis der Stadt Kehl und der Sparkasse Hanauerland

 

 

 

7 von 25 Paaren qualifizierten sich im Hauptspringen am Sonntagnachmittag für die entscheidende Siegerrunde. Der Siegesritt um den Preis der Sparkasse Hanauerland gelang wie im Vorjahr dem Bühler Ralf Hönig auf seiner 9-jährigen Stute Ronja. Sie schafften in 31,41 sec. die schnellste Runde, vor der für den RC Achern startenden Amazone Sofia Köninger auf Cliff.  Ganze 5 Sekunden langsamer war Ralf Schwärzel vom RV Ichenheim mit der Stute Alizee des Tours und platzierte sich auf Rang Drei, wie auch schon beim M*-Springen am Vorabend, das Denise Vogel von der TSG Durmersheim Hardt auf Lillyfee gewann. Einen weiteren Sieg sicherte sie sich im German Horse Pellets Preis der Klasse L auf Carambo. In der Badenova-Springtour siegte der Nussbacher Richard Wurth auf der Stute Lavista, gefolgt von Lea Winkler (RV Schutterwald) und Sofie Riester (RV Ichenheim) auf den Rängen Zwei und Drei.

 

 

 

In der vierten Qualifikation zur Ortenauer Ringmeisterschaft siegte die 13-jährige Melina-Shary Mild vom RC Altenheim auf Tigrou du Libaire, vor Doris Heizmann (Kenzingen) und Michael Eckert (Fautenbach).

 

 

 

Auch dieses Jahr eröffneten am Freitagnachmittag 20 Reiterinnen und Reiter mit Handicap das Turnierwochenende. Sie reisten zu den sechs Wettbewerben mit ihren Betreuern und speziell

 

ausgebildeten Pferden aus ganz Südbaden an. Da Kehl-Sundheim im Einzugsgebiet lange Jahre einer der Vorreiter beim therapeutischen Reiten und der Hippotherapie war, ist die Reitanlage behindertengerecht ausgestattet und bietet den Teilnehmern gute sportliche Bedingungen. Der Pferdesportverband Südbaden mit Geschäftsführer Martin Frenk und der neuen Verbandspräsidentin Iris Keller, die bei Handicap-Wettbewerben außerdem als Richterin fungiert, setzen sich schon seit vielen Jahren dafür ein, dass auch Reiterinnen und Reiter mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung am pferdesportlichen Angebot im Verbandsgebiet teilhaben können. Auch die Bürgerstiftung Kehl und einige Kehler Firmen unterstützten die Wettbewerbe in Sundheim mit ihrem Sponsoring, damit für die Teilnehmer und jedes mitgebrachte Pferd ein Fahrt- und Transportkostenzuschuss ausbezahlt werden konnte. Hierfür waren alle sehr dankbar. Denn anders als im Regelsport ist die Turnierteilnahme für beeinträchtigte Menschen nur mit viel Unterstützung machbar und dadurch mit einem beträchtlichen finanziellen Aufwand  verbunden. Mit viel Ehrgeiz und guter Laune absolvierten die Teilnehmer die ihnen gestellten Aufgaben. Die Gutacherin Sina Moreni siegte auf Say Hello sowohl in der Abteilung im Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp als auch bei der Einzeldressuraufgabe der Klasse E. Im Reiterwettbewerb Schritt-Trab lag Beate Ritter von der IG Therapeutisches Reiten Villingen-Schwenningen auf Quick Lanea vorne, gefolgt von ihren Team-Kolleginnen Liesa Konopka und Petra Kamplade. Der Bühler Markus Huck glänzte auf Ikar auf Rang Zwei im Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp und siegte im gerittenen Fun-Trail, bei dem Ross und Reiter einen Geschicklichkeitsparcours absolvieren mussten. Daniela Wurth aus Nussbach gewann auf Daki den Longenreiterwettbewerb, ebenso den geführten Fun-Trail. Die Reitergruppe der Johannes-Diakonie Mosbach war extra zum Movie-Wettbewerb angereist, bei dem jeder Teilnehmer fünf Voltigierübungen auf dem elektrischen Trainingspferd vorführen musste. Hier lag der Sieg fest in Männerhand: Philipp Blankenhorn und Tim Lenz sicherten sich mit ihrer Vorführung die goldene Schleife.

Maxine Riebel und Renetta Mia sammeln Siege und Platzierungen für den Gastgeber

 

 

Die Erfolgsbilanz der 16-jährigen Sundheimer Jugendvorständin Maxine Riebel lässt sich sehen: Vier Starts beim hauseigenen Turnier – ein Sieg, ein Fast-Sieg und zwei weitere gute Platzierungen! Im Stilspringen der Klasse L, das als Qualifikation zur BadenClassics Regio-Tour 2020 zählt, übernahm sie mit einer Traumnote von 8,3 die Führung des 30 Paare starken Starterfelds und sicherte sich mit dem Sieg ihren Startplatz beim Regio-Tour Finale im Februar beim internationalen Hallenspringturnier der Messe Offenburg.

Aina Raabe schnappt sich um einen Wimpernschlag den Sieg in der Qualifikation zum Landesjugendcup der Kl. L vor Maxine Riebel auf Platz Zwei

Nur 0,05 sec. schneller war Alina Raabe auf Cowboy, die ihrer Vereinskollegin Maxine Riebel die Bestzeit streitig machte und auch einen Heimsieg für sich behauptete. Für die erfolgreiche Sundheimer Amazone war das Hausturnier die Generalprobe für das Junioren-Championat in zwei Wochen bei den Landesmeisterschaften in Schutterwald. Wir drücken ganz fest die Daumen!

Mit der 13-jährigen Mia Sophie Hauß war auch in der Junioren-Qualifikation zum Landesjugendcup der Klasse A* eine Sundheimer Reiterin vorne dabei. Ihr Ritt auf Action Attraction wurde mit der Stilnote 7,6 bewertet, was ihr den vierten Platz brachte. Im zweiten A*-Stilspringen gelang dem Paar mit Rang 8 eine weitere Platzierung.

Mias kleine Schwester Kim bot auf dem kleinsten Pony des Turniers, dem gescheckten Shetty Fritz, ein besonders süßes Bild und überzeugte die Jury mit einem gelungenen Ritt in der E-Dressur, der mit 6,8 und Platz 7 belohnt wurde.

 

 

Cécile Mutz, die im Dressursattel zwar für die TG Kaiserhof startet, jedoch Mitglied des Sundheimer Voltigierteams ist, freute sich mit ihrem Marci au Lait in der Pony-Dressur der Klasse A* über den zweiten Platz, ebenso über Platz 3 in der E-Dressur.

Im E-Stil-Springen sicherte Alena Lusch auf Carisma H den Heimsieg mit einer 8,0. Elisabeth Kelly wurde im selben Wettbewerb Siebte auf Très beau. Platz 5 gab es für Anna Schweyer aus Kehl-Sundheim im Caprilli-Wettbewerb des Ortenauer Reiterrings auf dem vereinseigenen Schulpferd Darwin. Joséphine Maria Noel gewann mit Allegro die Schulpferdeabteilung im Reiterwettbewerb. Paula Focht wurde Zweite auf Luna und Carlotta Wohlfarth ritt mit Fritz auf Platz 3.

Herzlich willkommen, sehr verehrte Gäste, liebe Freunde des Pferdesports!
Wie jedes Jahr Anfang Juli begrüßen wir alle Reitsportfreunde zu unserem Turnier. Trotz dass an diesem Wochenende in Umkreis mehrere Reitsportveranstaltungen stattfinden, dürfen wir uns über ein gewohnt großes Starterfeld mit über 600 reservierten Startplätzen freuen. Dafür bedanken wir uns ganz herzlichst, denn es ist unsere Bestätigung, dass wir mit unserem Angebot im sportlichen und auch im geselligen Bereich richtig liegen.
Auch dieses Jahr bietet unser Turnierprogramm einige Highlights:


Am Freitagnachmittag eröffnen wieder die Reiterinnen und Reiter mit Handicap das Turnierwochenende mit sechs eigens ausgeschriebenen Wettbewerben. 


Besonders dankbar sind wir für einige attraktive Tour-Qualifikationen, die wir wieder austragen dürfen: So können Baden-Württembergs Junioren in drei Springprüfungen Punkte für den Landesjugend-Cup 2019 sammeln.  Die Stilspringprüfung der Kl. L vom Pferdesportverband Südbaden und dem Ortenauer Reiterring zählt als Qualifikation für die BadenClassics Regio-Tour im Februar 2020 in Offenburg. Auch die mit 450 Euro stattlich dotierte Badenova-Springtour der Klasse L mit Stechen macht wieder in Sundheim Station, ebenso das traditionelle A**-Springen um den Cup der Messe Offenburg-Ortenau. Knapp 20 Dressur-Reiterinnen und -Reiter treten in der vierten Wertungsprüfung der Kl. L an, um Punkte für die Ortenauer Dressurmeisterschaft zu sammeln.


Ganz besonders stolz sind wir auf unseren Reiternachwuchs, der in vielen Prüfungen von der Führzügelklasse bis hin zur Klasse M* selbst am Start sein wird. Die erfolgreichen jungen Damen und Herren und ihre vierbeinigen Sportpartner sind der „lebendige“ Beweis dafür, dass wir hier in Kehl-Sundheim zur kleinen Talentschmiede geworden sind und optimale Bedingungen bieten können für die Haltung von Turnier- und Freizeitpferden, das passende Training für Ross und Reiter und  nicht zuletzt für eine offene und freundschaftliche Vereinsgemeinschaft.

 

Darauf sind wir sehr stolz, denn dies alles haben wir uns über viele Jahre hinweg mit Engagement und Herzblut hart erarbeitet. Wir danken dabei auch den vielen großzügigen Sponsoren, die immer wieder ein offenes Ohr für unsere Spendenanfragen haben!


Euch allen viel Spaß und Erfolg beim Reitturnier in Kehl-Sundheim!

Download
Ergebnisse Kehl-Sundheim 2019
ergebnisliste 2019.rtf
Text Dokument 332.5 KB
Download
Zeiteinteilung Stand 3.7.19 - Änderungen vorbehalten!
Zeiteinteilung_Sponsoren_2019_Endstand_3
Adobe Acrobat Dokument 484.7 KB
Download
Ausschreibung Reitturnier 2019
Kehl-Sundheim.RTF
Text Dokument 70.9 KB
Download
Funtrail-Aufgabe für Freitag, 5. Juli 2019
Bei den Handicap-Wettberben findet am Freitag ein Fun-Trail statt. Wir wünschen allen Teilnehmern ganz viel Spaß bei den zu bewältigenden Aufgabenstellungen!
Funtrail-Aufgabe.jpg
JPG Bild 896.4 KB
Download
Die Caprilli-Aufgabe
Caprilli.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.4 KB

Wir bedanken uns im Namen unserer siegreichen Teilnehmer bei all unseren Sponsoren, die für unser Reitturnier 2019 tolle Ehrenpreise geben, insbesondere bei:

Deganius