Spring- und Dressurturnier 11. - 13. Juli 2014

mit Einweihungfeier der neuen Reithalle!

Markus Dreher siegt auf Carl im Großen Preis von Kehl
Markus Dreher siegt auf Carl im Großen Preis von Kehl

Reitturnier in Kehl-Sundheim: Doppelsieg für Markus Dreher

 

Markus Dreher von der TSG Breisgau siegte auf Carl im Großen Preis von Kehl und sicherte sich mit seinem Zweipferd Cellestine außerdem Platz Zwei. Dritter wurde Ernst-Frieder Homberger von der TSG Gestüt Homberger auf Cliff H. Dreher und Homberger gelangen die drei einzigen fehlerfreien Ritte und sie blieben sowohl im Umlauf als auch in der Siegerrunde ohne Abwürfe. Immer wieder scheiterten die Paare am letzten Hindernis des Parcours, einer zwiefachen Kombination und es kam zu zahlreichen Abwürfen und auch Verweigerungen. Hier versagten bei einigen Reitern die Nerven oder sie sahen sich schon sicher im Ziel angekommen und unterschätzten diese letzte Aufgabe.

Eine beachtliche Runde drehte in dieser mittelschweren Springprüfung mit Siegerrunde Markus Drehers 11-jähriges Töchterchen Jennifer-Sandra, die mit ihrem Pferd Magnifique du Hecquet zwar drei Abwürfe hinnehmen musste, aber für die Zukunft als sehr vielversprechendes Talent gilt.

 

Auch in der vorhergehenden Springprüfung der Klasse L um den Preis des Juweliers Thüm ritt Markus Dreher mit seinem Pferd Mc'Cluskey der Konkurrenz davon. Ralf Hönig wurde mit Quintessa mit nur 0,1 Sekunden Rückstand Zweiter, vor Frank Müller vom RC Trossingen-Baar. Richard Kummer vom gastgebenden RFV Kehl-Sundheim kassierte mit Checkpoint einen Abwurf und lag damit auf Rang 12.

 

Das A**-Springen am Sonntag um den Preis der Messe Offenburg-Ortenau war fest in Händen der Familie Homberger: Amely Homberger siegte auf Iberico in der ersten Abteilung, während ihre Schwägerin Rebekka Homberger auf Unique die zweite Abteilung und außerdem ein weiteres A**-Springen am Samstagmittag für sich entscheiden konnte.

 

 

Die Dressurreiter maßen sich am Sonntagnachittag in ihrem Finale in einer Dressurreiterprüfung der Klasse M*. Hier siegte Ilka Pfeffer von der TSG Kaiserhof auf Rien Ne Va Plus Romeo. Einen vierten Platz erritt Simone Stiefel für den gastgebenden Reitverein Kehl-Sundheim auf ihrem Friesen Da Capo.

 

 

Ihre Vereinskollegin Priska Gerber sicherte sich mit Silberfee in der Dressurprüfung der Kl. L auf Kandare den vierten Platz.

 

 

Mit Rang Acht gab es für Laura Matern auf Chetano ebenfalls eine Platzierung für den Gastgeber im Dressurwettbewerb der Klasse E.

 

 

Im Reiterwettbewerb für Junioren siegte Katharina Möhnle auf Amulius in der Abteilung der ältesten Teilnehmer. Weitere Platzierungen für Kehl-Sundheim gab es mit Platz 4 für Dilara Güldane auf Wendelin, Platz 5 für Maxine Riebel auf Clementine, Platz 6 für Alena Hauß auf Pretty Woman, Platz 8 und 9 für Ann-Kristin Oertel, Franziska Kiefer und Lynn Jézégou. In der Abteilung der jüngsten Teilnehmer ritt Denise Ulmer auf Lazar auf Platz 3. Svenja Hügel und Leticia Ulmer teilten sich Platz 5.

 

 

Auch im Führzügel-Wettbewerb glänzte die Sundheimer Reiterjugend: Lea Schatz wurde Zweite, Lea Steinmetz, Tim Marx und Colin Baumert erreichten alle einen dritten Platz und Cécile Mutz wurde Vierte.

 

 

Bei den Springreitern sorgte Lara Trick für einen Sieg und zwei Platzierungen: Gemeinsam mit Sina Schneider aus Legelshurst gewann sie das Stafettenspringen der Klasse A*. Außerdem wurde sie mit ihrer Schimmelstute Corunja Siebte im Zwei-Phasenspringen der Kl. A**.

 

 

Trotz der ergiebigen Regenfälle der vergangenen Woche fanden die ersten Teilnehmer der Jungpferdeprüfungen am Freitagnachmittag gute Platzverhältnisse vor. Am Samstag setzten häufige Regenschauer dem Rasenplatz jedoch immer mehr zu, so dass das letzte L-Springen des Tages im strömenden Regen nicht mehr durchgeführt werden konnte. Für die Turnierteilnehmer und rund 100 geladene Gäste ging es aber in der neuen Reithalle nahtlos über zum Festabend, zu dem der RFV Kehl-Sundheim eingeladen hatte, anlässlich der Einweihung der neu gebauten Reithalle und des 60-jährigen Vereinsjubiläums.

 

 

Am frühen Sonntagmorgen prüfte die Turnierleitung gemeinsam mit Parcoursbauer Volker Trefzger (Schopfheim) die Platzverhältnisse und beschloss, den Parcours vom Rasen- auf den Sandplatz zu verlegen. Die Springprüfungen konnten stattfinden, ohne Rutschgefahr und Verletzungsrisiko für Ross und Reiter. Die Reiter waren sehr zufrieden mit dem großen Sandplatz, dass die Veranstalter für nächstes Jahr in Erwägung ziehen, den Rasenplatz stillzulegen und alle Springen von vornherein auf Sand auszutragen. „So wären wir künftig unabhängiger vom Wetter, was der Veranstaltung auf jeden Fall entgegenkäme und für die Zukunft ein noch attraktiveres sportliches Angebot erlauben würde. Aber wir haben aus der schwierigen Platzsituation dieses Jahr auf jeden Fall das Bestmögliche gemacht und können unterm Strich auf erfolgreiche Turniertage zurückblicken“, so die erste Vorsitzende des RFV Kehl-Sundheim Brunhilde Raabe.


Kehler Zeitung berichtet von der Halleinweihungsfeier

Hier ist der Link zu Baden-Online - schaut doch mal vorbei.

 

 

Vorbericht zum Reitturnier 2014

Am kommenden Wochenende ist der Reit- und Fahrverein Kehl-Sundheim beim alljährlichen Spring- und Dressurturnier in Festlaune. Zweieinhalb Tage lang werden in 24 Prüfungen die Besten ermittelt. Pünktlich zum 60-jährigen Vereinsbestehen wurde auch der Reithallenneubau fertiggestellt, der am Samstagabend mit einem kleinen Festakt eingeweiht wird. Am Sonntagnachmittag während auf dem Springplatz und dem Dressurviereck die Finalprüfungen laufen, gibt’s für die kleinen Besucher Spiel und Spaß mit Ponyreiten, Kutschfahrten und Kinderschminken.

 

Am Freitag startet das Sundheimer Reiterfest um 16:00 Uhr mit drei Prüfungen speziell für 4 bis 7 Jahre junge Nachwuchspferde. Sogar der Bodersweierer Timo Beck, Profi-Springreiter und fünfmaliger Baden-Württembergischer Hallenchampion, hat seine Nennung abgegeben und wird mit jungen Pferden beim Turnier vor seiner Haustüre an den Start gehen. Zum Abschluss des ersten Turniertages treten die Springreiter auf A-Niveau zu einem Stafetten-Springen an. Immer zwei Reiter bilden ein Paar und müssen als Staffel nacheinander den Parcours möglichst schnell und fehlerfrei überwinden und bei der Übergabe des Staffelholzes vom Sattel aus entsprechendes Geschick beweisen.

 

Am Samstag beginnen die Wettbewerbe um 08:45 Uhr. Während auf dem Springplatz insgesamt sechs Springprüfungen vom Jugendwettbewerb bis zur Klasse L laufen, messen sich die Dressurreiter auf dem Viereck ebenfalls bis zur Klasse L auf Kandare.

 

Um 18:30 Uhr geht es für die Teilnehmer, Besucher und Ehrengäste nahtlos vom Sport zum Feiern über: Im Rahmen des Reitturniers feiert der RFV Kehl-Sundheim nicht nur sein 60-jähriges Vereinsbestehen. Sondern auch die neu gebaute Reithalle wird in einem kleinen Festakt mit Sektempfang und Schauvorführung der Turniervoltigierer offiziell eingeweiht. Erwartet werden Ehrengäste von der Stadt Kehl, der Diakonie Kork, dem Badischen Sportbund und der Sparkasse Hanauerland, dem Pferdesportverband Südbaden und Vorstände des Ortenauer Reiterrings sowie Turniersponsoren, Teilnehmer und natürlich alle Vereinsmitglieder. Der RFV Kehl-Sundheim freut sich auf viele Gäste, um diesen Meilenstein in der Vereinsgeschichte gebührend zu feiern.

 

Am Sonntag beginnt der Sport bereits um 08:30 Uhr. Rasante Ritte gibt es um 12:00 Uhr im A**-Springen der Messe Offenburg-Ortenau zu sehen. Die Freunde des Dressursports kommen bei einer Dressurreiterprüfung der Kl. M* auf ihre Kosten, die um 14:30 Uhr beginnt. Mit Priska Gerber und Simone Stiefel stehen sogar zwei Amazonen vom gastgebenden Verein auf der Startliste. Um 15:30 Uhr startet das Finale, ein M*-Springen mit Siegerrunde um den Großen Preis von Kehl, präsentiert von der Sparkasse Hanauerland. 40 Starter haben sich zu dieser mittelschweren Springprüfung eingeschrieben. Mit Richard Kummer reitet auch ein Teilnehmer aus Sundheim mit um den Sieg.

 

Das Sundheimer Reitturnier ist mit seiner angenehmen Turnieratmosphäre und der abwechslungsreichen Turniergastronomie ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.

 

Download
Das Programm 2014
Letzter Änderungsstand: 7.7.14
Zeiteinteilung 2014_Sponsoren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 476.7 KB
Download
Ausschreibung Reitturnier Kehl-Sundheim 2014
Ausschreibung_2014_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 154.7 KB