Voltigieren beim RV Kehl-Sundheim

Voltigieren ist eine eigenständige Disziplin des Pferdesports. Es ist eine Kombination aus Turnen, Akrobatik und Tanz auf dem galoppierenden Pferd. Für die Einen ist Voltigieren eine spielerische Art, sich an den Umgang mit Pferden zu gewöhnen, für Andere eine medizinisch-therapeutische Maßnahme. Höchsten Anspruch findet es aber im Leistungssport, bei dem körperliche Koordination, Ästetik und gegenseitiges Vertrauen im Vordergrund stehen. Gruppen-, Einzel- und Doppelvoltigierer messen ihr Können bei Wettkämpfen und Meisterschaften und das Voltigieren ist sogar eine eigenständige Disziplin bei den Weltreiterspielen, Welt- und Europameisterschaften und dem FEI World Cup.

Unsere Trainingszeiten

 

Montags und freitags, 17:30 - 18:30 Uhr

Kindergruppe bei Ina Schütz-Duncker und Marlene Külpmann

 

Alle Nachwuchsvoltis bestehen ihre Voltigierabzeichen

Im Rahmen der Vereinsmeisterschaften am 12. November 2017 hatten die Sundheimer Nachwuchsvoltigierer ihre Abzeichenprüfungen. Juliane Cuolt aus Freiburg nahm die Prüfung ab und konnte allen Teilnehmern gute Leistungen bescheinigungen. 

Einige sportlichen Erfolge unserer Turniervoltigierer

Der RFV Kehl-Sundheim hat derzeit die erfolgreichsten Voltigierer in ganz Südbaden und ist mit seinem S*-Team sowie 5 Einzelvoltigierern von Junior bis M-Niveau auf Turnieren und Wettkämpfen in ganz Baden-Württemberg erfolgreich unterwegs. 2012 und 2013 sowie 2015 siegten die Sundheimer im Championat der M-Gruppen bei den BW-Landesmeisterschaften. 2013 qualifizierte sich die ehemalige Einzelvoltigiererin Katrin Weiner für die Teilnahme an der DM 2013. 2015 und 2016 in Folge konnten die Sundheimer die Südbadischen Meistertitel im Team- und Einzelvoltigieren für sich behaupten. In 2016 verfehlte das S-Team nach einem Sturz im zweiten Kürumlauf nur knapp den Bronzerang bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften. 2017 konnte sich das Team zum dritten Mal in Folge den Südbadischen Meistertitel im Gruppenvoltigieren sichern.

11./12. Juni 2016: Sundheimer Voltis sichern sich beim Hausturnier zum zweiten Mal die Südbadischen Meisterschaften im Gruppen- und Einzelvoltigieren

Am Samstagnachmittag fanden die Voltigierwettbewerbe statt. Die Kehler Voltis traten mit drei Teams im Pflichtwettbewerb der Klasse A und S an. Das A-Team auf Monti, longiert von Ina Schütz-Duncker setzte sich an die Spitze, das A-Team auf Paco, longiert von Kathrin Massé kam auf Rang 4. Die Jüngsten konnten im Galopp-Schritt-Wettbewerb auf Monti, der von Tanja Egg longiert wurde, ihr Können erfolgreich unter Beweis stellen. Im Pas-de-deux-Wettbewerb im Schritt gingen die beiden ersten Plätze an unsere Nachwuchs-Doppel Magdalena Kallfaß / Selene Weiß und an Denisa Ulmer / Merle Vollmer.

Am Sonntag fanden die Prüfungen der Südbadischen Meisterschaft statt. Das S-Team wurde zum zweiten Mal in Folge Südbaden-Meister vor den Teams aus Hochrhen und Kippenheim. Im Einzelvoltigieren gingen alle Medaillen nach Sundheim: Gold für Ines Ross, Silber für Ramona Weiner, Bronze für Tanja Egg. Am Sonntagnachmittag verfolgten zahlreiche Zuschauer die Wettkämpfe. Die teils ergiebigen Regenfälle beeinträchtigten das Turnierwochenende der Voltigierer zum Glück nur geringfügig. Schon am kommenden Wochenende geht es für das S-Team zum Saisonhöhepunkt, den Landesmeisterschaften der Baden-Württemberg Voltis nach Böblingen. Wir drücken unserem Team für die erste Meisterschaft in der Klasse S ganz fest die Daumen!

Hier findet Ihr die Ergebnisse.

Unser M**-Team beim Deutschen Voltigierpokal 2015 in Hohenhameln

Mit dem undankbaren 16. Platz verpassten unsere Voltis leider den Einzug ins Finale um den Deutschen Voltigierpokal 2015. Linda Ranosch verletzte sich beim Aufwärmen direkt vor dem Pflichtstart am Knie. Sie gab im Zirkel zwar ihr Bestes, aber nach dem Schock war irgendwie bei allen der Wurm drin und konnten ihre Leistung nicht wie erhofft abrufen.

Sehr viel besser lief es dann am Samstag in der Kür: Nach einer hervorragenden Vorstellung (für die es von allen Seiten ganz viel Lob gab, vor allem für die auffallend kreative Kürgestaltung :-) konnten etliche Plätze gutgemacht werden. Es bestand auch bis zum letzten Start der 35 Konkurrenten aus ganz Deutschland noch Hoffnung, unter die besten 15 Teilnehmer zu kommen. Am Ende waren es auch nur 0,02 Punkte Rückstand, die den Einzug ins Finale verhinderten, was natürlich ziemlich bitter war. Doch alles in allem blicken die Sundheimer Voltis auf eine tolle gemeinsame Saison 2015 mit insgesamt 4 Siegen in Leonberg, Kehl-Sundheim, Großsachsen und Bad Dürkheim zurück und den Aufstieg in die Klasse M**!

Dies war nun also der letzte Start der Truppe, bevor in 2016 die Karten neu gemischt werden. Viele Abschiedstränen gab es für Selina Keck, die schon seit 2004 bei Kathrin Massé trainiert und damit zu den langjährigsten Voltis gehört, die der RV je hatte. Nun muss sie sich aber erst einmal ganz ihrem Studium widmen. Auch Jovana Milosavljevic, ebenfalls seit vielen Jahren im Verein und seit 2 Jahren als Verstärkung des M-Teams am Start, beendet mit Beginn ihres Studiums ihre aktive Volti-Zeit. Wir wünschen Euch für die Zukunft alles Gute!

Siegermedaille für die Voltigierer des RFV Kehl-Sundheim
Siegermedaille für die Voltigierer des RFV Kehl-Sundheim